Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wandern mit dem ÖPNV

wird unterstützt vom ökologischen Verkehrsclub

Am 11.Oktober 2020 findet eine gemeinsame Wanderung im Rahmen der Klimaschutz-Kampagne "KlimaZeit" statt. Wir fahren um 13.35 Uhr vom Hauptbahnhof mit dem Bus Richtung Rottenburg bis Unterneuhausen und wandern an Furth vorbei über Arth und Pfettrach zurück nach Altdorf und Landshut.



ÖPNV in der Region:

Stadtbusse Landshut

Auf den Hauptlinien in Landshut sowie nach Kumhausen, Ergolding, Altdorf und Eugenbach fährt der Stadtbus an Werktagen im Halbstundentakt und an Sonn- und Feiertagen im Stundentakt.

Stadtwerke Landshut

 

Regionalbusse

Auf den meisten Linien gibt es nur ein gezieltes Angebot an Werktagen morgens, mittags und nachmittags. Einige Linien bieten auch Fahrten am Samstagmittag in die Region an, einige wenige sogar am Sonntag.

Landkreis Landshut

Varianten mit der Bahn

Die Bahnhöfe von Geisenhausen, Vilsbiburg, Bruckberg, Wörth und Ergoldsbach sind auch sonntags, die meisten im Stundentakt, zu erreichen und bieten sich ggf. auch für eine Rückfahrt nach Landshut an.

Die Touren von bzw. nach Wörth sowie diejenige nach Moosburg haben mit 17 - 20 km bereits sportlichen Charakter.

 

Von Geisenhausen über Berndorf nach Landshut

Über Rampoldsdorf und Hörlkam geht es im Zickzack um und durch einige Waldabschnitte bis über die Bahn nach Götzdorf. Hinter Höhenberg erreicht man die beschilderte Abzweigung im Wald nach Berndorf. 

Von Berndorf aus kann man entweder über die Straße und Salzdorf oder erst über den Weg nach Kumhausen und dann durch den Wald ins Salzdorfer Tal gelangen. Weiter geht es über Maria Bründl sowie den Hofberg nach Landshut.

Eine kürzere Variante führt direkt nach Kumhausen und mit der Stadtbuslinie 1 zurück in die Stadt bzw. zum Hauptbahnhof.

Wegbeschreibung: Geisenhausen - Landshut

 

Von Landshut über Obergangkofen nach Geisenhausen

Startpunkt dieser Wanderung ist der Bahnhof Landshut-Süd, an dem man sein Fahrrad für die Heimfahrt deponieren kann. Von dort geht es immer dem Rossbach entlang bis hinter Kumhausen. In einem Bogen um den Turmhügel führen mehrere Kieswege nach Obergangkofen. Über Untergangkofen, Narrenstetten, Hörlkam und Rampoldsdorf wird nach etwa 3 Stunden Geisenhausen erreicht. Nach einem Cafebesuch und evtl. einem Konzert in "Schmid's Laden" fährt stündlich der Zug zurück nach Landshut.

Wegbeschreibung: Landshut - Geisenhausen

 

Von Vilsbiburg nach Geisenhausen

Außerhalb des Gewerbegebiets führt diese Route über Stadel und Straß auf einen Kammweg. Hier bietet sich ein großartiger Rundumblick auf Kirchtürme und bei Föhn bis zu den Alpen. Durch einen Wald gelangt man nach Oberrettenbach und Irlach sowie weiter nach Geisenhausen. Im Theobaldspark mit seinem Steinlabyrinth oder im Zentrum mit Cafe und Restaurants lässt sich die Wartezeit auf den Zug angenehm überbrücken. 

Wegbeschreibung: Vilsbiburg - Geisenhausen

 

Von Wörth über den Landshuter Höhenweg II nach Frauenberg und Auloh

Vom Bahnhof über den Schlosspark zur Kneippanlage an der Isar und flussaufwärts nach Niederaichbach mit einer weiteren Kneippanlage. Hinter dem Schloss beginnen die Markierungen des Landshuter Höhenwegs über Wolfsbach und weiter nach Frauenberg. Nach ca. 3 Stunden Wanderzeit werden die Frauenberger Stuben erreicht, die am Donnerstag, Freitag und Sonntag ab 16 Uhr geöffnet haben. Von dort geht es abwärts durch den Wald über Aubach ca. 45 Min. nach Auloh, wo die Stadtbuslinie 3 bzw. die Nachtlinie 103 zurück nach Landshut fährt.

Flyer zum Herunterladen: Landshuter Höhenweg II

Wegbeschreibung: Landshuter Höhenweg II

 

Von Wörth über Oberköllnbach und Paindlkofen nach Ergoldsbach

Über die Autobahn und Feldwege geht es durch die Au nach Postau und weiter hinauf durch den Wald nach Oberköllnbach mit einer imposanten Schlossanlage. Von hier aus nach Westen vorwiegend über Feldwege nach Hölskofen, Paindlkofen (evtl. Einkehr) und Kienoden direkt ins Goldbachtal (sehr lange Tour, Wanderzeit bis Paindlkofen mehr als 3 Stunden).

Wegbeschreibung: Wörth Ergoldsbach

 

Von Ergoldsbach durch das Osterhauner Tal nach Wörth

Vom Bahnhof führt die Wanderung südlich nach Martinshaun und über den Golfplatz ins Osterhauner Tal. Auf der anderen Seite von Oberröhrenbach geht es über abwechslungsreiche Waldwege zur Kirche St.Veit, evtl. hinunter zum Gasthaus Bergmüller in Mettenbach und dann direkt vom Veitsberg nach Grießenbach. Durch das Moos führt ein Weg zur Autobahnbrücke und über das Industriegebiet zur Bahnhofsnordseite in Wörth.

Wegbeschreibung: Ergoldsbach Wörth

 

Von Bruckberg in die Ellermühle oder nach Eugenbach

Vom Bahnhof Bruckberg geht es über die Bergstraße und einen Kreuzweg zur Paulskirche und weiter zur Straße nach Widdersdorf mit imposanter Aussicht. Oben im Wald führt eine Fahrstraße immer an der Bergkante entlang bis nach Gündlkofen. Über das Moos und die Straße gelangen wir zur Ellermühle.

Zurück nach Landshut geht es entweder mit dem Bus (Linie 9) oder durch den Auwald. 

Wegbeschreibung: Bruckberg Ellermühle

Eine weitere Variante wäre - ohne Einkehr in der Ellermühle - in Gündlkofen links und dann über die Bachstraße, Tondorf und Unterlenghart nach Eugenbach (Wegbeschreibung siehe Stadtumrundung 2.Etappe, insgesamt etwa 12 km). Dort gibt es den Schwaigerwirt und die Buslinie 6. 

 

Von Langenbach ins Ampertal

Langenbach liegt auf der Regionalbahnstrecke zwischen Moosburg und Freising und ist in ca. 20 Min. Fahrzeit vom Landshuter Hauptbahnhof aus direkt zu erreichen. Hier gibt es die Möglichkeit einer Rundwanderung über Inkofen und Haag an der Amper, auf dem Rückweg sogar mit Bademöglichkeit am Haager Weiher.

Wegbeschreibung: Langenbach Ampertal

Sportlicher ist die Variante, die zuerst direkt nach Haag und weiter über Inkofen bis Moosburg führt. Diese Tour ist in der Wander-App Outdoor-Active beschrieben: Langenbach Moosburg